Der aus Israel stammende Künstlerische Leiter des Neuen Kammerorchesters Potsdam, Ud Joffe, studierte an der Rubin Academy of Music and Dance Jerusalem Dirigieren, Komposition und Musiktheorie. Bevor er bei Uwe Gronostay an der Hochschule der Künste Berlin ein Aufbaustudium in Chordirigieren absolvierte, hospitierte er bei verschiedenen Instrumentalensembles, u.a. unter Phillipe Herreweghe, William Christie und Daniel Barenboim. Seit Mitte der neunziger Jahre konzertierte Ud Joffe erfolgreich mit ver- schiedenen Orchestern – u.a. mit den Berliner und Brandenburger Symphonikern, dem Kammerorchester der Komischen Oper Berlin, der Brandenburgischen Philharmonie Potsdam und der Baltischen Philharmonie Gdansk. Von 1996 bis 1998 führte Ud Joffe das Sibelius-Orchester Berlin als Dirigent und Künstlerischer Leiter. 1998 wurde er in das Förderprogramm „Dirigentenforum des Deutschen Musikrates“ aufgenommen.

Ende 1997 wurde Ud Joffe mit der künstlerischen Leitung der Potsdamer Kantorei an der Erlöserkirche betraut - einem weit über Potsdam hinaus bekannten, leistungsfähigen Chorverband. Zahlreiche chorsinfonische Werke wurden unter seiner Leitung mit Erfolg aufgeführt - u.a. die Matthäus-Passion von Bach, das Oratorium „Saul“ von Händel (in halbszenischer Aufführung einer durch Ud Joffe revidierten Fassung), die Sinfonie Nr. 2 von Mahler, das Stabat Mater von Szymanowski. Im Jahr 1999 gründete Ud Joffe den Neuen Kammerchor Potsdam – ein semiprofessionelles Ensemble, das sich die Aufführung weltlicher und geistlicher Literatur von der Renaissance bis zur Gegenwart zum Ziel gesetzt hat. In mehreren Opernproduktionen des Hans Otto Theaters Potsdam und des Brandenburger Theaters war der Chor in der Einstudierung von Ud Joffe zu hören, so z.B. in „Juditha Triumphans“, „Die Hochzeit des Figaro“ und „Die verkaufte Braut“. Seit 2001 leitet Ud Joffe das von ihm initiierte Herbst-Festival VOCALISE. Die jüngste von Ud Joffe initiierte Gründung ist seit Herbst des Jahres 2000 das Neue Kammerorchester Potsdam. Vom Israel Kibbutz Orchestra wurde er für als Gastdirigent für mehrere Konzertreihen eingeladen. In Berlin organisierte und leitete er Konzerte bei Festivals jüdischer Musik u.a. mit dem Rias Kammerchor.

Mit mitreißendem Enthusiasmus und suggestiver Inspiration führt er immer wieder Berufs- wie Laienmusiker zu homogener Ensembleleistung auf höchstem Niveau. Durch seine vielfältige Arbeit mit Chören und Orchestern erreichte er eine beeindruckende Repertoirebreite. Von a-capella-Literatur der Renaissance bis zu Uraufführungen von Auftragswerken für Orchester dirigierte er Chorkonzerte, Oratorien, Sinfoniekonzerte und Opern.

  Besuchen Sie auch unsere Seite bei Facebook Kontakt Links Sitemap

NKOP - Eine freie Orchesterinitiative für Potsdam, Berlin-Brandenburg und darüber hinaus

© Copyright Trägerverein des NKOP eV - Disclaimer - Impressum