Solisten & Gäste

Heidi Weiss, Tänzerin


Die amerikanische Tänzerin studierte an der University of the Arts Philadel- phia und schloss das Studium mit einem Bachelor of Fine Arts in Modern Dance ab. In den USA erhielt sie mehrere Stipendien, u.a. den Independent Performing Arts Grant, und gehörte als Choreografin und Tänzerin zur Group Motion Company. Seit 1996 lebt sie als freischaffende Künstlerin in Deutsch- land. Heidi Weiss war 2004-2007 Dozentin an der Palucca-Hochschule für Tanz Dresden. Als Artist in Residence und Tanzpädagogin hat sie u.a. an der Virginia Commonwealth University (USA), University of the Arts in Philadelphia, Salzburg Experimental Academy of Dance, Duncan Centre Conservatory Prag, The Place London (London Contemporary) und The Danceworx Performing Arts Academy New Delhi gearbeitet. 1997 gründete sie zusammen mit Jennifer Mann die „Zen in the Basement“ Tanzkompanie, jetzt „Weiss/Mann Produc- tions“, mit der sie seit 2000 mit eigene Tanzproduktionen auftritt.

Konzert am 24. September 2015

Peggy Steiner, Sopran


Die in Dresden geborene Sopranistin studierte an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei Magdalena Hajossyova und gehörte mehrere Jahre zur Liedklasse von Dietrich Fischer-Dieskau. Schon während des Studiums sang sie in mehreren Opernproduktionen. Mehrfach trat sie in der Berliner Philharmonie und im Konzerthaus Berlin auf, u.a. an der Seite von Thomas Quasthoff. Sie war Ensemblemitglied des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken und gastierte u.a. beim Rheingau Musikfestival und den Dresdener Musikfestspielen, den Berliner Symphonikern und dem Staatsorchester Frankfurt am Schleswig-Holsteinischen Landestheater Flensburg und Theater Dortmund sowie an der Komischen Oper Berlin, wo sie in einer Kupfer-Inszenierung unter Yakov Kreizberg die Susanna in „Figaros Hochzeit“ sang. In jüngster Vergangenheit wurde sie mehrfach zu den Schweriner Schlossfestspielen und zu den Eutiner Festspielen eingeladen.

Konzert am 19. November 2015

Annette Paul, Szenografie


Annette Paul, geboren 1970 in Görlitz, begann nach dem Abitur ein Studium von Schauspiel, Gesang und Tanz in Berlin, bevor sie Restaurierung und Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden studierte. Seit ihrem Diplom im Jahr 2000 arbeitet sie freischaffend vorwiegend im Bereich Performance, Video und Kunstinstallation aber auch in Gemeinschaftsprojekten mit Kindern, Jugendlichen und anderen Künstlern. Für das Konzert „Neue Welten“ erarbeitet sie die Szenografie für die Aufführung von Milhauds „La création du monde“ mit in in Potsdam lebenden Flüchtlingen in Anlehnung an die minimalistische Kunst der Entstehungszeit und Uraufführung des Werks. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Stadtteilnetzwerk Potsdam West e.V. statt, welches mit den Neuen Nachbarschaften „nebenan“ eine beispielhafte Willkommenskultur entwickelt und pflegt.

Konzert am 19. November 2015

Holger Wemhoff, Moderation


Holger Wemhoff ist die Stimme bei Klassik Radio. Der 1969 in Westfalen geborene Wemhoff studierte Theaterwissenschaft in München und wollte ursprünglich Opernregisseur werden. 1995 bewarb er sich für ein Praktikum bei seinem Lieblingssender in Hamburg. Bereits drei Jahre später wurde er bei Klassik Radio Chefmoderator und stellvertretender Programmdirektor. Seitdem begeistert Wemhoff fast täglich die Hörer mit seinem fundierten Wissen über klassische und Filmmusik, seinen sympathischen Interviews mit den Weltstars der Klassik sowie seiner unverwechselbaren, warmherzigen und erfrischenden Stimme. Besonders wichtig ist ihm der Kontakt zu seinen Hörern, mit denen er authentisch und möglichst live über den Sender zu plaudern versteht. Als ständiger Moderator begleitet Holger Wemhoff das Klassik Radio Pop Orchester auf seinen Konzerten und begeistert mit seinen fachkundigen und amüsanten Moderationen das Publikum in den stets ausverkauften Konzerthallen.

Konzert am 10. März 2016

Andreas Hueck / Theater Poetenpack


Andreas Hueck ist Gründer und künstlerischer Leiter des Theaters Poetenpack Potsdam, einem professionellen Theater mit einem Ensemble freischaffender Künstler, welches mit seinen vielfältigen Produktionen einen hervorragenden Ruf genießt. Der 1969 geborene Hueck studierte Regie in München, sowie Schauspiel in Graz und Leipzig. Zunächst am Theater Magdeburg engagiert, gründete er 1998 das Theater Poetenpack. Im Zentrum des facettenreichen Repertoires stehen Klassiker-Inszenierungen, besonders Shakespeare und Kleist. Diese werden ergänzt durch Stücke zur deutsch-jüdischen Geschichte, Künstlerporträts mit Musik ihrer Zeit sowie komödiantische Kammerspiele. Seit der Gründung des Theaters gehört das Sommertheater vor historischer Kulisse zur bewährten Tradition. Besondere Wertschätzung erhält das Theater für seine exzellente Sprachkultur; seit 2006 gastiert es kontinuierlich im gesamten deutschsprachigen Raum.

Konzert am 2. Juni 2016


Sinfoniekonzerte des Neuen Kammerorchesters Potsdam in der Saison 2015/2016
>>  LA DANSE <<
(um nähere Information zu erhalten klicken Sie bitte auf das jeweilige Konzert)
 
Liebe & Muse
24. September 2015
Neue Welt
19. November 2015
Fest des Tanzes
10. März 2016
Bach trifft Pulcinella
2. Juni 2016


  Besuchen Sie auch unsere Seite bei Facebook Kontakt Links Sitemap

NKOP - Eine freie Orchesterinitiative für Potsdam, Berlin-Brandenburg und darüber hinaus

© Copyright Trägerverein des NKOP eV - Disclaimer - Impressum